Hildegard Oraze Portrait.

Ich bin Hildegard Oraže.
Seit über 10 Jahren unterrichte ich die Feldenkrais®-Methode.

Dank dieser Methode bin ich als Ganzes stabiler geworden, resilienter und flexibler. Ich traue mir mehr zu und kann wieder auf hohe Berge gehen, was mir 20 Jahre lang nicht möglich war. Ich bin 2-3 cm größer geworden, weil ich aufrechter durchs Leben gehe. Lange Zeit war ich ein totaler „Kopftyp“. Heute spüre ich mich viel besser, ich bin zuversichtlicher und habe mehr Freude im Leben.

Die Spätfolgen einer Hüftdysplasie-Behandlung im 1. Lebensjahr haben mir einen langen Weg durch das Gesundheitssystem beschert. Ich lernte mehrere Arten von Physiotherapie und Massage kennen. Sie wirkten großteils angenehm und brachten kurz- und mittelfristige Verbesserungen. Langfristig konnten sie meine Beschwerden jedoch nicht heilen.

Mit 35 Jahren machte ich mich auf die Suche nach Alternativen – und lernte die Feldenkrais®-Methode kennen. Schon in meinem ersten Kurs war ich erleichtert. Ich durfte Bewegungen so oft wiederholen, wie ich wollte. Ich durfte Pausen machen, wann immer ich welche benötigte. Unter Anleitung konnte ich machen, wonach ich mich fühlte – unter einer Bedingung: Ich sollte keine Schmerzen dabei haben. Zwei Jahre später begann ich mit der Feldenkrais®-Ausbildung.

Was mich immer durchs Leben begleitet hat, war mein Wunsch nach einem guten Leben. Die Feldenkrais®-Methode hat viel dazu beigetragen. Nun begleite ich andere auf diesem Weg.

Ich bin seit 2010 Mitglied im FELDENKRAIS® Verband Österreich.

Was Kund*innen sagen

„Hildegard ist eine Verwandlerin.“
Silohee Gnugesser
„Ich lasse mich jedes Mal von Hildegards Stimme in das Innere meines Körpers führen, um mich am Ende der Stunde in Harmonie wiederzufinden. Durch jahrelange Überbelastung in verschiedenen Sportarten kann ich jetzt, dank Feldenkrais, meine Wirbelsäule wieder gesunden lassen.“
Erhard B.
„Ich stehe und gehe jetzt ganz anders. Meine Füße haben einen besseren Kontakt mit dem Boden.“
Zahra M.
„Der Himmel in mir ist lebendig geworden und blau und fröhlich, energiegeladen. Mein Brustkorb ist erfüllt mit Leben, Wärme, Dasein, Sein. Die Trauer der Einsamkeit, die scheinbare Sinnlosigkeit der Existenz haben sich aufgelöst. Die Welt hat ihre Bedrohung verloren. Ich lebe mit jedem Teil meines Körpers. Ich bin da. Ganz da. Zu mir nach Hause gekommen.“
Dorli-Shakti B.
„Allein die Tatsache, dass ich weiß, dass ich in so einen tiefen Ruhezustand kommen kann, hat mich verändert.“
Günter B.
„Die erste ‚rückenspezifische‘ Stunde hat mich glücklich und wohlig wie ein warmes Baby gemacht, die zweite traurig und stark. Traurig wegen des ‚Kleinerseinwollens als ich bin‘ und stark , weil sich mein Rücken sehr anders (beweglicher und aufrechter) anfühlt. Gestern bin ich drei Mal um den Block gegangen, einfach nur weil das Gehen so ein Erlebnis war. Etwas Lachendes und zögerlich Selbstbewusstes wacht auf. Danke!“
Anna M.
Previous
Next
„Hildegard ist eine Verwandlerin.“
Silohee Gnugesser
„Ich lasse mich jedes Mal von Hildegards Stimme in das Innere meines Körpers führen, um mich am Ende der Stunde in Harmonie wiederzufinden. Durch jahrelange Überbelastung in verschiedenen Sportarten kann ich jetzt, dank Feldenkrais, meine Wirbelsäule wieder gesunden lassen.“
Erhard B.
„Ich stehe und gehe jetzt ganz anders. Meine Füße haben einen besseren Kontakt mit dem Boden.“
Zahra M.
„Der Himmel in mir ist lebendig geworden und blau und fröhlich, energiegeladen. Mein Brustkorb ist erfüllt mit Leben, Wärme, Dasein, Sein. Die Trauer der Einsamkeit, die scheinbare Sinnlosigkeit der Existenz haben sich aufgelöst. Die Welt hat ihre Bedrohung verloren. Ich lebe mit jedem Teil meines Körpers. Ich bin da. Ganz da. Zu mir nach Hause gekommen.“
Dorli-Shakti B.
„Allein die Tatsache, dass ich weiß, dass ich in so einen tiefen Ruhezustand kommen kann, hat mich verändert.“
Günter B.
„Die erste ‚rückenspezifische‘ Stunde hat mich glücklich und wohlig wie ein warmes Baby gemacht, die zweite traurig und stark. Traurig wegen des ‚Kleinerseinwollens als ich bin‘ und stark , weil sich mein Rücken sehr anders (beweglicher und aufrechter) anfühlt. Gestern bin ich drei Mal um den Block gegangen, einfach nur weil das Gehen so ein Erlebnis war. Etwas Lachendes und zögerlich Selbstbewusstes wacht auf. Danke!“
Anna M.
Previous
Next